Der Roman ,,Jeder Tag ein Happening” von Kirsten Boie

'Eğitim' bölümünde Recep Baltaş tarafından 25 Ocak 2011 tarihinde başlatılan konu.

  1. Recep Baltaş

    Recep Baltaş Technopat Yönetici

    Katılım:
    14 Ağustos 2010
    Mesajlar:
    51.912
    Beğenileri:
    42.500
    Yer:
    İstanbul
    1.Analyse des Buches

    1.1. Thema und Inhalt
    Der Roman ,,Jeder TAg ein Happening” von Kirsten Boie scheint auf ersten Blick von Thema eines reichen Mensches immer die teuere Häuser zu besichtigen.Aber es verändert das Verlauf des Themas.Es wird im Roman ein Kampf eines Mädchens für Umwelt und gesunderer Spielplatz für Kinder.

    Die 13-jährige Annna geht mit ihrer Oma zu einer Hausbesichtigung,was oma´s Hobby ist aber sie sich keines der Häuser leisten könnte. Die 13-jährige Anna verucht immer wieder ihre Anti-Kommerzielle Mutter zu schocken,deshalb hat sie sich erst vor kurzem einen Glatze mit einer pinken Strähne schneiden lassen,aber Irene hatte das nicht die Bohne interessiert.

    Anna´s mutter sagt nämlich immer Pubertierende wüssten nicht was sie tun deshalb darf sie sich jetzt auch kommerzielle sachen kaufen und ihre Haare so tragen wie sie möchte,aber bei den kleineren Geschwistern Lea und Jason gibt es deswegen ständig Ärger . wenn Anna nach Hause geht, sieht sie das Schield ,,Betreten Verboten” nicht.Sie merkt dass die Kinder in diesem Spielplatz nicht spielen.Dann ein Kind, wegen des Mangels einen Spielplatz, ist in einem Verkehrsunfall gestorben. Als dann eine Kindergartenfreundin von einem Auto halb tot gefahren wird merkt Anna aber das der vor 2 Jahren geschlossene Spielplatz immer noch nicht offen ist. Sie will dem Bürgermeister deswegen Feuer unterm Hintern machen und findet dabei schnell zwei Verbündete: Gesche ihre beste Freundin und sven-oliver für den Gesche schon seit ewigkeiten schwärmt. Zusammen rufen sie beim Bürgermeister an und geben sich als das Fernsehen aus,was diesen schwer beeindruckt. Als sie ihre Mutter fragt ob sie ihr nicht helfen wolle das der Dioxin verseuchte Boden auf dem Spielplatz endlich ausgetauscht werde,stößt sie auf Wiederstand.Sie rufen die Fernsehkanal. Möchten die Interesse diesen Umweltprobleme,Dioxin, wecken.Und möchte ein Spielplatz für Kinder.Sie protestieren die Politiker. Und dabei geht sie in eine Umweltgruppe.Aber sie finden trotzdem noch einen erwachsenen der ihnen hilft .

    1.2. Analyse der Erzählsituation

    Der Roman „Jeder Tag ein Happening“ von Kirsten Boie wird aus der Perspektive des Typ des ich- Erzählers berichtet. Der 13 Jahrige Anna erzählt die ganze Geschichte und sie steht immer im Roman. Deswegen kommt es vor, daß ganze Geschehen subjektiv geschieldert wird. Dazu kommt folgende Beispiel.

    z.B:
    Ich hielt mich bei Ömchens Hausbesichtigungen immer möglichst zurück. …..Seite 7…..Zeile 43-44
    Ich hatte ihn dreist gefunden , aber ich hatte nicht protestiert , weil das so hätte aussehen können, als wäre mir meine Glatze peinlich. ….Seite 14……Zeile 11-12-13
    ,,Genau” sagte ich.Dann ging ich in die Küche, um beim Abtrocknen zu helfen….Seite39 ….Zeile 32-33
    Das merkte ich gleich am nächsten Morgen , als ich auf einen Schlag wacher war als gewöhnlich. ……Seite 85 ……Zeile 32-33-34
    Ich guckte Geesche an und Geesche guckte Sven Oliver an……Seite 114…..Zeile 22-23
    Ich starrte Irene mit offenem Mund an……Seite 131……Zeile39
    Ich nickte.,,Okay”, sagte ich.Dann holte ich tief Luft……Seite142….Seile18-19


    1.2. Analyse der Personenkonstellation und der Charaktesierung der Personen
    In diesem Roman steht Anna in der Hauptpersonposition.Die Figuren sind Anna, Ömchen, Irene, Gesche, Jason, Rudolf.

    Anna: 13-Jahre alt; findet es eine Schweinerei das der Spielplatz nicht gerichtet wird,
    versucht sich ständig von den Erwachsenen abzusetzen.Sie schutz Umwelt und möchte Interesse den Menschen……Seite 23….Zeile 42-50…

    Der Roman ,,Jeder Tag ein Happening” von Kirsten Boie
     
  2. Recep Baltaş

    Recep Baltaş Technopat Yönetici

    Katılım:
    14 Ağustos 2010
    Mesajlar:
    51.912
    Beğenileri:
    42.500
    Yer:
    İstanbul
    EINLEITUNG

    Als Semesterarbeit haben wir die Aufgabe Roman Analysierung.In dieser Semesterarbeit ist es sehr wichtig das Auswahl der Roman .Wir sollen ein Jugendliteraturroman analysieren.In diesem Punkt hilft unsere Lehrkraeftin Serap AKGÜN KARADAĞ bei dem Auswahl der Romanen.
    Mein Roman ist ,, Jeder Tag ein Happening“ von Kirsten Boie.Sie wird als eine berühmte Autorin gekannt und hat viele Preise. Der Roman ist sehr effektiv und lebendig.
    Bei der Analysierung dieser Roman ,erst untersuchte ich die Eigenschaften der Autoren .Ich möchte feststellen ob die Autoren ihre Perspektive ,ihr Leben oder ihre Leiden in ihren Werken reflektieren.Dann lese ich den Roman .Ich bin vorsichtig auf die Figuren , die Zeit und das Ort.Ich benutze Internet um die Interpretation über diese Kurzgeschichten zu lesen.Danach fange ich die Analysierung an.Erst die Interpretation und Didaktisierung von ,,Jeder Tag ein Happening”.Bei dieser Analysierung hat Internet unbedingt ein wichtiger Platz .Mit Hilfe der Analysierunghabe ich ein verschiedener Aspekt beim Lesen der Roman.Ich habe mein Roman als ,,Jeder Tag ein Happening“ gewählt, weil Titel mein Interesse erweckt.Ich denke, dass die jugendliche Menschen grosse Hoffung für die andere Tagen haben und das macht mir glücklich
     

Sayfayı Paylaş